Ich habe Angst die Essstörung loszulassen. Dabei will ich eigentlich gesund werden. Was kann ich tun?

Natürlich hast du Angst, die Essstörung loszulassen. Sie war monate- oder jahrelang dein „treuer Begleiter“. Es ist ganz wichtig zu verstehen, dass du die Essstörung nicht grundlos hast. Sie hat für dich eine bestimmte Funktion erfüllt – so gab sie dir beispielsweise Kontrolle oder Sicherheit. Aus diesem Grund gilt es zum einen herauszufinden, wo die Ursachen deiner Essstörung liegen und dann alternative Bewältigungsstrategien zu finden, die sie langfristig ablösen können.

Weil das sehr komplex sein kann, empfehle ich dir von Herzen, dir professionelle Unterstützung zu holen.

 

Eine Essstörung wirkt sich auf viele Lebensbereiche aus. Es entstehen Konflikte innerhalb der Familie, Freundschaften verlaufen sich, vielleicht geht sogar eine Beziehung in die Brüche. Du hast das Gefühl, dass die Essstörung alles ist, was dir geblieben ist, sodass du dich vor der Leere fürchtest, die sie hinterlassen könnte, wenn du sie loslässt. Lea hat es in diesem Beitrag für meinen Blog wunderschön zusammengefasst. Sehr gerne möchte ich ihre Worte zitieren und dir sagen:

Hab den Mut und vertraue darauf, dass an die Stelle des Nichts, das Du womöglich fürchtest, das Leben treten wird.