Essstörungen heilen

Habe ich eine Essstörung?

Es gibt viele Formen von Essstörungen.

Neben Anorexie, Bulimie und Binge-Eating, sind immer mehr Menschen von sogenannten atypischen Essstörungen betroffen.

 

Wenn du dich fragst, ob du ein Problem mit dem Essen hast, hast du vermutlich bereits ein Problem mit dem Essen.

 

Und gerade, weil eine Essstörung eine ernstzunehmende Erkrankung ist, solltest du dir rechtzeitig Hilfe holen.

Unabhängig davon, wie laut oder leise die Essstörung ist.

Unabhängig davon, wie kurz oder lang die Essstörung bereits in deinem Leben ist.

Unabhängig davon, ob du über-, normal- oder untergewichtig bist.

Wo bekomme ich Hilfe?

Du musst das nicht allein schaffen!

Dir Hilfe zu holen bedeutet, nicht länger deine Essstörung, sondern Heilung zu wählen. 

 

Gibt es Menschen in deinem Umfeld, denen du dich anvertrauen kannst?

Beende dein Versteckspiel sprich über deine Gedanken, Gefühle, Sorgen und Ängste.

 

Deine Vertrauensperson ersetzt jedoch keinen Therapeuten oder Arzt ersetzen.

Eine Essstörung wirkt sich in der Regel nicht nur auf dich, sondern auch auf deine Familie, deine Freunde und deine Beziehung aus. 

 

Deswegen ist es sinnvoll, Experten hinzuzuziehen. Es gibt zahlreiche Online-Beratungsangebote, die du in Anspruch nehmen kannst.

Wie kann ich den Wunsch entwickeln, gesund zu werden?

Finde dein "Warum".

 

Geh für dein Leben los und erkenne die Wunder in all dem, was es zu bieten hat.

Finde dein "Warum" in Hobbys, die du schon vor deiner Essstörung hattest. Finde es in Dingen, von denen du noch nie zuvor gehört hast. Lass Menschen in dein Leben treten, die dich inspirieren, die dir Liebe schenken und die dafür sorgen, dass du wieder am Leben teilhaben willst.

 

Auf meinem Blog findest du basierend auf meinen eigenen Erfahrungen viele Tipps und Ratschläge, die dir auf deinem Weg aus der Essstörung helfen können.